Aktion Springkraut entfernen im Colmnitzbach

Erfreulich viele Einwohner von jung bis alt waren dem Aufruf des Colmnitzer Heimatvereins gefolgt und erschienen, ausgerüstet mit Gummistiefeln, Handschuhen, Schubkarren, Eimern, Autos mit Anhängern sowie Optimismus und guter Laune an den genannten Treffpunkten. Gemeinsam ging es dem Springkraut an den Kragen! Schnell bildeten sich gut funktionierende Arbeitsabläufe heraus. Die Arbeiten waren nach geraumer Zeit doch ziemlich kräftezehrend. Außerdem attackierten immer wieder Brennnesseln die ungeschützten Arme der Helfer.

Dank der vielen fleißigen Hände gelang es, nahezu den kompletten Bachlauf des Colmnitzbaches im Ortsbereich vom Springkraut zu befreien. Vom großen Einsatz der vielen Helfer überzeugte sich auch unser Bürgermeister Herr Schreckenbach, der die Teams bei ihrer Arbeit persönlich aufsuchte und sich vom Engagement aller Teilnehmer beeindruckt zeigte, gleichzeitig aber doch etwas überrascht wirkte über die großen Bestände des Springkrauts insbesondere im Mittel-und Niederdorf.

Nach getaner Arbeit trafen sich kurz nach dem Mittag alle doch etwas erschöpften „Springkrautentferner“ auf dem Dorfplatz, um mit Bratwurst, Bier oder auch nichtalkoholischen Getränken den eigenen Akku wieder aufzuladen und gemeinsam den Tag noch einmal Revue passieren zu lassen.

Durch Mitarbeiter des Bauhofs wurde das im ganzen Dorf in vielen kleinen und großen Haufen am Straßenrand abgelagerte Springkraut abtransportiert und der Entsorgung zugeführt. Man kann ohne Übertreibung sagen, dass es viele m³ Biomasse waren!

Ein riesengroßes „Danke schön!“ gilt vor allem den vielen fleißigen Helfern, die im und am Bach unterwegs waren. Ohne euch wäre die Aktion „Springkraut entfernen“ nicht in diesem Ausmaß möglich gewesen!!

Besonderer Dank gilt den Grundstückseigentümern, die in Eigeninitiative ihren Bachabschnitt sauberhalten. Vielen Dank auch an die Gemeinde für die Entsorgung und kulinarische Unterstützung.

Da die Samen des Springkrauts mehrere Jahre keimfähig bleiben, gilt es diesen Aktionstag in den nächsten Jahren zu wiederholen. Schön wäre es, dabei wieder auf eine ähnlich große Unterstützung bauen zu können!

Bis dahin kann jeder etwas dazu beitragen, damit das Springkraut eines Tages aus dem Colmnitzbach verschwindet:
Lasst das Springkraut nicht zum Blühen kommen, damit es keine Samen bildet!